argus Seminare und Termine

Bei Fragen können Sie uns auch gerne anrufen unter der Tel. 089-660 292 0.

 

 


 

Fachseminare für Augenoptiker/innen – Qualität durch Wissen

Seminarplan 2022/2023

 

 


> Kinderoptometrie: Entwicklung des Sehens – Refraktionstechniken bei Kindern

 

Kinder erfordern je nach Alter und möglicher Mitarbeit sehr unterschiedliche Vorgehensweisen in der optometrischen Untersuchung und der Bewertung der Untersuchungsergebnisse.
Das viertägige Seminar wird einen Überblick geben, welche visuellen Leistungen in welchem Alter zu erwarten sind und wie diese ermittelt werden können. Kinder sind innerhalb der ersten Lebensjahre darauf angewiesen, dass grobe Störungen des visuellen Systems erkannt und ggf. beseitigt oder versorgt werden, um Amblyopien zu vermeiden. Augenoptiker/Optometristen verfügen über die notwendigen Mess- und Untersuchungstechniken, um selbst bei Babys diese wichtigen Untersuchungen durchzuführen.
 
Die möglichen Ursachen für die Entstehung einer Amblyopie frühzeitig erkennen, kann durch den aktuellen Umfang der U-Untersuchungen nicht gewährleistet werden. So bleiben bei Kindern häufig Fehlsichtigkeiten unentdeckt. Messungen an über 3500 Kindern im Kindergartenalter ergaben eine Quote von ca. 20 % auffälliger Kinder, deren Fehlsichtigkeiten dringend versorgt werden müssten. Bei mehr als 5 % der Kinder lagen bereits unbekannte Amblyopien vor.

Der Schwerpunkt des Seminars ist die Arbeit mit Kindern bis zum sechsten Lebensjahr, der wichtigsten Zeit in der visuellen Entwicklung. Aber vielleicht auch ein sehr ungewohntes Tätigkeitsfeld für Augenoptiker / Optometristen. Kinder dieses Alters erfordern den Einsatz objektiver Messtechniken, die Anwendung von Funktionsprüfungen und einfache subjektive Refraktionsabläufe. Das Seminar wird einen Überblick vermitteln, welche Messtechniken in welchem Alter und nach dem Stand der Mitarbeit des Kindes, schnell und verlässlich Ergebnisse mit hoher Aussagekraft  ermöglichen.

Referent: Michael Hornig, Augenoptikermeister (Fachdozent/Autor für Augenglasbestimmung)
Ort: St. Markushof, Gadheim 19, 97209 Veitshöchheim, Tel. 0931-46089-0; www.bbw-gadheim.de
Kosten:  Die Seminarkosten/Person betragen je Wochenende 470,- € zzgl. MwSt. beinhalten Mittagessen und
Pausenverpflegung. Nach dem Seminar erhalten Sie eine entsprechende Rechnung, sowie Ihr Teilnahmezertifikat.

 

 

22. Oktober 2022 und 23. Oktober 2022 (Teil 1)

 

 

22. April 2023 und 23.April 2023 (Teil 2)

 

Hier geht`s zum Anmeldeformular ...

 

Telefonische Anmeldung unter: 093 53 / 9 84 61 49 oder per Email unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

> Prismatische Korrektion / Mess- und Korrektionsmethodik nach Haase = MKH


Prismatische Korrektionen können aus den unterschiedlichsten Gründen erforderlich werden. Heterophorien, Strabismen, Paresen, Konvergenzinsuffizienz oder auch Konvergenzexzess, sind Situationen, die einem Augenoptiker in der täglichen Praxis begegnen. Situationen, bei denen sphäro-zylindrische Korrektionen allein nicht den gewünschten
Erfolg erzielen. Die Ermittlung prismatischer Korrektionen hat eine lange Geschichte. Klassische Verfahren wie der Maddox-Test, der Schober-Test oder auch das Graefe-Verfahren führen zu prismatischen Korrektionen, die nicht immer verträglich sind und dadurch eine gewisse Unsicherheit beim Umgang mit diesem wichtigen Bereich der Optometrie erzeugen.
Mittels der MKH bestimmte prismatische Korrektionen führen im Regelfall zu einem verbesserten visuellen Status und hoher Akzeptanz beim Träger. Sie gilt derzeit als die beste Methode zur Ermittlung verträglicher prismatischer Korrektionen.


Die Praxis zeigt, dass die Arbeitsregeln zur Durchführung der MKH auch in kurzer Zeit zu erlernen sind. Die Praxis zeigt aber auch, dass die Regeln allein nicht für den Erfolg der Korrektion verantwortlich sind. Vielmehr sind Erkenntnisse aus der Anamnese und den Funktionsprüfungen, die monokulare Refraktionsbestimmung und natürlich auch das Umsetzen der Messergebnisse in eine Brillenversorgung von ebenso großer Bedeutung. Auch die Messtechnik ist ein wichtiger Baustein zum Erfolg.


Referent: Michael Hornig, Augenoptikermeister (Fachdozent/Autor für Augenglasbestimmung)
Ort: St. Markushof, Gadheim 19, 97209 Veitshöchheim, Tel. 0931-46089-0; www.bbw-gadheim.de 
Kosten: Die Seminarkosten/Person betragen je Wochenende 470,- € zzgl. MwSt. beinhalten Mittagessen und Pausenverpflegung. Nach dem Seminar erhalten Sie eine entsprechende Rechnung, sowie Ihr Teilnahmezertifikat.

 

 

23.April 2022 und 24.April 2022 (Teil 2)
ausgebucht!

*Arbeitsregeln der MKH * Praktische Übungen *Wissenswertes bei der Umsetzung der prismatischen Korrektion in die Brille *Falldiskussionen

 

Hier geht`s zum Anmeldeformular ...

 

Telefonische Anmeldung unter: 093 53 / 9 84 61 49 oder per Email unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


> Refraktionsbestimmung: Kreuzzylindermethode für Einsteiger + Wiedereinsteiger

 

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

 

 

 

> Seminar: Besser ... mit dem Visucat

 

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

 

 


> Seminar Skiaskopie

 

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Sollten Sie Fragen zu den Seminaren haben können Sie uns gerne eine Email senden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an unter 089/660 292 21.

 

 


 

 

Weitere Optikseminare unserer Partner:

 

 

Sehenswert H&T GmbH Michael Hornig

Seminare vor Ort zur Refraktionsbestimmung, Prismatische Korrektion, Kinderoptometrie und Skiaskopie finden Sie auf der Website:

 

www.sehenswert-ht.de

 

 

Flegl Akademie für Augenoptiker & Optometristen

Online-Seminare und Lernvideos zu fachspezifischen Augenoptikthemen und unternehmerischem Knowhow für Augenoptiker/innen finden Sie auf der Website:

 

www.flegl-akademie.de/lernportal